Faszien-Therapie/  Faszien-Massage

sabine-barthmann-6637_3.jpg

Mit der Faszien-Therapie können unterschiedlichste Beschwerden zielgerichtet behandelt werden:

   - Schmerzen bei Arthrose

   - Rückenschmerzen

   - Kopfschmerzen 

   - Hüftbeschwerden

   - Kniebeschwerden

   - Schulter & und Nackenschmerzen

   - Karpaltunnelsyndrom

   - Tennisellenbogen / Golferarm 

   - Empfindungsstörrungen

   - Gelenkschmerzen

   - Fersensporn

   - Sportverletzungen

   - Lendenwirbelsäulenschmerz

   - Hexenschuss usw.

Elastische und gesunde Faszien sind wichtig für unser

körperliches Wohlbefinden. In der Faszien-Therapie/Faszien-Massage wird

Druck & Zug auf Faszienverläufe ausgeübt, wodurch zielgerichtet 

Verklebungen und Verhärtungen gelöst werden können.

Zusätzlich wird durch das Drücken auf Knochenstrukturen (Osteopressur)

die Faszien und Muskeln entspannt..

 

Anatomisch verlaufen die Faszien durch unseren gesamten                         Körper von Kopf bis Fuß und ummanteln dabei Gelenke und Muskeln.

In diesen Verläufen können Faszien z. B. durch einseitige Körperhaltungen verkleben und dadurch die Funktion der Struktur, die sie umgeben,

einschränken. Ein Muskel hat dann weniger Raum

sich zu entspannen, und einem Gelenk fehlt der nötige Platz für

das Gelenkspiel.

 

Eine Faszien-Therapie dauert ca. 50 Minuten. Bei Bedarf werden Faszien-Übungen gezeigt, die die Wirksamkeit der Behandlung              

nachhaltig fördern.

Schwedische Massage

Behandlungskosten

80 Euro pro Behandlung

Dauer: 50 Minuten

 

Nach Absprache sind auch längere       Behandlungen möglich.

Bei Verhinderung können vereinbarte Termine bis 24 h vor der Behandlung abgesagt werden.

So kann ich Ihren Termin weitergeben und es entstehen Ihnen keine Kosten.

Bei späterer Absage oder Nichterscheinen muss ich das volle Honorar berechnen.

Heilpraktikerleistungen werden von den privaten Krankenkassen

und den Zusatzversicherungen ganz oder teilweise übernommen

Üblicherweise zwischen 50% und 100% – je nach Art des 

abgeschlossenen Vertrages.

 

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung.