top of page

Akupunktur
nach der TCM 

 

sabine-barthmann-6637_4.jpg

 

Akupunktur wird dann angewendet, wenn das natürliche 

Gleichgewicht der Energieleitbahnen des Körpers (Meridiane)

gestört ist. 

Durch das Setzen von Akupunktur-Nadeln an verschiedenen

spezifischen Punkten des Körpers werden Blockaden aufgelöst 

und der Fluss des Qi (Energie) reguliert.

Eine Blockade kann sich z.B. durch Rückenschmerzen oder

auch durch Schleimansammlung in den Atemwegen zeigen.

Je nach Erkrankungen werden unterschiedlich viele 

Behandlungseinheiten benötigt. Chronische Erkrankungen benötigen in der Regel einen längeren

Behandlungszyklus als akute.

Die Akupunkturnadeln verweilen ca. 20 bis 30 Minuten, um ihre

heilsame Wirkung zu entfalten. Patienten empfinden diese Zeit

meistens als sehr entspannend und wohltuend.

Abhängig von den Beschwerden wird die Behandlung durch               Faszien-Therapie, Faszien-Übungen und/oder
Craniosacraler-Therapie 
abgerundet, die die Nachhaltigkeit

der Akupunktur unterstützt. 

Ergänzende Faszien-Therapie:

 

In der Faszien-Therapie wird  Druck & Zug auf Faszienverläufe ausgeübt, wodurch zielgerichtet  Verklebungen und Verhärtungen gelöst werden können. Zusätzlich wird durch das Drücken auf Kochenstrukturen (Osteopressur) die Faszien und Muskeln entspannt. 

Faszien beherbergen in sich unzählige Nervenendigungen, die für das Schmerzempfinden verantwortlich sind und deshalb eine wichtige Rolle bei der Schmerztherapie-Behandlung einnehmen.

Behandlungsgebiete

  • Akute und chronische Schmerzen (Kopfschmerzen, Migräne, Rücken- und Gelenkschmerzen​)

  • Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates (Schmerzen an den Knie- und Hüftgelenken sowie an der Wirbelsäule, Arthrose, Entzündungen von Sehnen, Bändern und Muskeln)

  • Vegetative Störungen (Schlafstörungen, Erschöpfungssyndrom)

  • Erkrankung der Atemwege (Asthma, Heuschnupfen, Bronchitis)

  • Allergien (Heuschnupfen, allergisches Asthma)

  • Gynäkologische Erkrankungen (Menstruationsbeschwerden, PMS)

  • Tinnitus

Akupunktur

Behandlungskosten

Akupunktur mit ergänzendenTherapien:

Dauer: 50 - 60 Minuten

Kosten: 80€ - 90€

Bei Verhinderung können vereinbarte Termine bis 24 h vor der Behandlung abgesagt werden.

So kann ich Ihren Termin weitergeben und es entstehen Ihnen keine Kosten.

Bei späterer Absage oder Nichterscheinen muss ich das volle Honorar berechnen.

Heilpraktikerleistungen werden von den privaten Krankenkassen

und den Zusatzversicherungen ganz oder teilweise übernommen

Üblicherweise zwischen 50% und 100% – je nach Art des 

abgeschlossenen Vertrages.

 

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung.

bottom of page