Akupunktur 

 

Akupunktur wird dann angewendet, wenn das natürliche 

Gleichgewicht der Energieleitbahnen des Körpers (Meridiane)

gestört ist. 

Durch das Setzen von Akupunktur-Nadeln an verschiedenen

spezifischen Punkten des Körpers werden Blockaden aufgelöst 

und der Fluss des Qi (Energie) reguliert.

Eine Blockade kann sich z.B. durch Rückenschmerzen oder

auch durch Schleimansammlung in den Atemwegen zeigen. 

Je nach Bedarf wird die Akupunktur durch ergänzende Therapien

und Faszienübungen abgerundet.

     

 

Ergänzende Therapien

 

Ohrakupunktur kann als alleinige Therapiemethode oder ergänzend 

zur Körperakupunktur angewendet werden. Sie wird überwiegend 

zur Schmerz- und Suchtbehandlung eingesetzt.

 

Gua Sha ist eine chinesische Schabetechnik, die die Gewebe-

zirkulation anregt.

 

In der Massage werden Elemente aus der chinesischen Tuina 

Massagund der Traditionellen Thai-Yoga-Massage angewendet. 

Hierbei werden verschiedene Mobilisations-, Druck- (Akupressur)

und Zugtechniken eingesetzt. 

 

Die Schröpfmassage ist eine Stimulation der Haut mit Hilfe von

Gläsern, die ein Vakuum erzeugen. Dabei wird die Muskulatur

entspannt, die Durchblutung des Bindegewebes (Faszien) gefördert

und der Lymphfluss aktiviert.

 

 

Behandlungsgebiete

 

Akute und chronische Schmerzen

Kopfschmerzen, Migräne, Rücken- und Gelenkschmerzen

 

Erkrankungen des Bewegungsapparates

Schmerzen an den Knie- und Hüftgelenken und der Wirbelsäule,

Schmerzen bei Arthrose, Entzündungen von Sehnen, Bändern und Muskeln

 

Vegetative Störungen 

Schlafstörungen, Erschöpfungssyndrom

 

Erkrankung der Atemwege

Asthma, Heuschnupfen, Bronchitis

 

Allergien

Heuschnupfen, allergisches Asthma

 

Gynäkologische Erkrankungen

Menstruationsbeschwerden, PMS

 

Tinnitus

 

Raucherentwöhnung 

 

 

 

Behandlungskosten

 

Heilpraktikerleistungen werden von den privaten Krankenkassen

und den Zusatzversicherungen ganz oder teilweise übernommen

Üblicherweise zwischen 50% und 100% – je nach Art des 

abgeschlossenen Vertrages.

 

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Barthmann